Bedeutende Zeitungsartikel

Aus Harrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

In diesem Artikel werden die bedeutendsten Zeitungsartikel der Neuzeit archiviert und somit vor dem Vergessen bewahrt. Es scheint überflüssig zu erwähnen, dass diese Artikel die Kultur des jeweiligen Landes maßgeblich beeinflusst haben und auch global ihrer kulturellen Wertigkeit, dank der Anerkennung als Weltkulturerbe durch die Uno, die nötige Achtung entgegengebracht wird.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] 08.05.2008

[Bearbeiten] Vorsicht mit der Hitze im Ofen

WNZ

Hamburg (gms). Wer einen Gasbackofen hat, muss vorsichtig mit der Hitze umgehen. Die enormen Temperaturen der Gasflamme können Kuchen verbrennen und Braten schnell austrocknen.

Darauf verweist Harald Franz vom Fachausschuss Gastronomie im Verband der Köche Deutschlands in Hamburg hin. „Grundsätzlich gilt: Niemals etwas auf die Platte direkt über der Flamme stellen, sondern immer einen Rost oder ein Blech benutzen.“ Zudem müsse der Backofen stets vorgeheizt werden. Um zu verhindern, dass Braten von unten anbrennen, könnten Hobbyköche in der Kasserolle Gemüse unter das Fleisch legen, rät Franz. Mit voller Stärke soll nach seinen Worten ein Ofen nur ganz am Anfang des Backens betrieben werden: „Lieber etwas langsamer als zu heiß.“ Ein Zwetschgenkuchen könne es aber durchaus vertragen, wenn das Blech in die unterste Schiene geschoben wird. „Der braucht ja schließlich eine trockene Basis.“ Die besten Ergebnisse lassen sich laut Franz aber mit Öfen erreichen, die Umlufthitze haben.[1]

[Bearbeiten] 06.05.08

[Bearbeiten] Taliban: Bart oder Strafe

Wetzlarer Neue Zeitung

Die Taliban im pakistanischen Stammesgebiet haben allen Männern in der Region ein Ultimatum gestellt, sich gemäß den islamischen Regeln einen Bart stehen zu lassen. "Männer müssen in den nächsten zwei Monaten ihren Bart wachsen lassen und aufhören sich zu rasieren, oder sie werden schwer bestraft", sagte der Taliban-Anführer Maulvi Faquir Mohammad. (afp)[2]

[Bearbeiten] 24.01.08

[Bearbeiten] Das sind die größten Biermarken Deutschlands!

Hamburg - Rund 90 Mio. Hektoliter Bier haben die Deutschen im letzten Jahr getrunken - 3,5 Mio. weniger als 2007. Der Fachdienst "Inside Getränkemarkt" nennt die Top- und Flop-Marken:[3]

Marke Veränd./Vorj. Hektoliter
1. Oettinger +1,2% 6,73 Mio
2. Krombacher 0% 5,16 Mio
3. Bitburger -4,5% 3,97 Mio
4. Warsteiner -2,1% 3,22 Mio
5. Beck's -6,9% 2,85 Mio
6. Veltins +0,3% 2,64 Mio
7. Hasseröder +2,4% 2,48 Mio
8. Paulaner -1,5% 2,11 Mio
9. Radeberger +1,3 % 1,75 Mio
10. Sternburg -6,9% 1,74 Mio

[Bearbeiten] 24.10.07

Wetzlarer Neue Zeitung

[Bearbeiten] Stromschlag tötet Elefanten

Nach dem Genuss von Reisbier haben sechs indische Elefanten in trunkenem Zustand einen Elektrizitätspfeiler niedergetrampelt und dabei einen tödlichen Stromschlag erlitten. Insgesamt fielen fast 40 Elefanten in das Dorf Chandan Nukat im nordostindischen Unionsstaat Assam ein, wie. Wildhüter gestern mitteilten. Auf der Suche nach Nahrung gerieten sie auch an die Behälter, in denen die Bauern Reisbier brauen, und ließen sich den Trunk schmecken. Für sechs Tiere der Herde endete dieses Vergnügen tödlich. (ap)[4]

[Bearbeiten] Touristen ertränken Bären

Ein junger Braunbär ist in der polnischen Tatra von Touristen in einem Gebirgsbach ertränkt worden. Wie Filip Zieba, Wildhüter des Nationalparks an der Grenze zur Slowakei, gestern mitteilte, war der Bär am Wochenende tot aufgefunden worden. Sechs Wanderer hätten zugegeben, den Bären getötet zu haben. Zur Begründung sagten sie, das Tier habe sie angegriffen. Zieba bezweifelte diese Version allerdings, da ein zweijähriger Bär, der gerade mal 46 Kilogramm wiege, für Menschen nicht gefährlich sei. Braunbären sind in Europa vom Aussterben bedroht. (afp)[5]

[Bearbeiten] Quellenangaben

  1. Wetzlarer Neue Zeitung
  2. Wetzlarer Neue Zeitung
  3. Bild Zeitung
  4. Wetzlarer Neue Zeitung
  5. Wetzlarer Neue Zeitung
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge