Druckbetankung

Aus Harrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Druckbetankung, auch bekannt unter dem Decknamen brenne ist der Versuch möglichst viel Hattsprit in seine geistigen Ergüsse einfließen zu lassen. Man führt sich daher möglichst große Mengen, alkoholischer Getränke (je mehr Alkohol, desto besser) in kürzester Zeit, oral zu.

Nachdem man am darauf folgenden Tag an noch nie gesehenen Orten aus dem Rausch einer Druckbetankung wieder in sein jämmerliches Dasein zurückkehrt, weiß man, dass man sein Ziel erreicht hat und zur völligen Einheit von Körper und Geist verschmolzen ist. Diese Symbiose von Geist und Körper können sonnst nur Tiere wie der Comodo-Waran erreichen. Doch schon die Indianer haben sich solche Druckbetankungen zu Nutzen gemacht, um großartige Dinge zu vollbringen, wie sich gegenseitig Federn ins Haar zu stecken, was ohne Nägel kaum zu schaffen ist.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge