Fußball

Aus Harrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fußball ist ein Ballsport und erfreut sich unter dem Pseudonym "Sportart der Gottheiten" weltweiter Bekanntheit. Es ist eine äußerst anspruchsvolle und komplexe Sportart, welche nicht nach zwei 30minütigen Trainingseinheiten perfekt beherrschbar ist, als Gegenbeispiel wird hier gerne Handball ins Feld geführt. Als Spielgerät wird eine kunstvoll geformte Hohlkugel verwendet, welche aus einer der Raumfahrt entlehnten Spezialplastik besteht. Im Inneren befindet sich ein mit Gold- und Platinpartikeln angereichertes Luft-/Heliumgemisch, welches dazu dient die Flugbahn zu stabilisieren und den Wert des Sportgerätes auf ein der Sportart entsprechendes Maß zu erhöhen.

Die Regeln des Spiels sind zu kompliziert und anspruchsvoll, als dass man sie innerhalb einer durchschnittlichen menschlichen Lebensperiode einem Nichtwissenden auch nur ansatzweise erklären könnte. Um dennoch einen kleinen Überblick zu bekommen werden hier die wichtigsten Begriffe aufgeführt, welche in separaten Artikeln ausführlicher erläutert werden. Zum einen existiert ein Spielleiter welcher dazu befugt ist den Spielteilnehmern Auszeichnungen in Form von Gelben und Roten Karten zu verleihen. Er wacht auch über die sachgemäße Ausführung von Schwalben und ist derjenige der entscheidet ob die Hohlkugel mit vollem Umfang die Torlinie überquert hat. Ist dies der Fall betätigt er sein hochfrequente Töne erzeugendes Blasinstrument und zeigt auf den Mittelpunkt, denn dies ist das Zeichen welches ein gefallenes Tor ankündigt. In seiner Wertigkeit ist es etwas unterhalb einer Gelben Karte anzusiedeln.

Nach neuesten wissenschaftlich untermauerten Studien kratzt die globale Mitgliederzahl an der magischen 40 Milliarden Teilnehmer Grenze und lässt Handball mit seinen geschätzten 23 Mitgliedern weit hinter sich. Das Erstaunliche ist nicht nur die Quantität, sondern auch die intellektuelle Qualität der diesen Sport betreibenden Individuen. In einem umfassenden Wissenstest wurde bestätigt, dass der Intelligenzquotient aktiver sowie inaktiver Fußballspieler um Größenordnungen über dem eines nicht alkoholkonsumierenden ottonormal Bürgers liegt. Als Konsequenz dieser bewiesenen Tatsache findet man in den Spitzenpositionen von Brauereien, Destillen, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft ausschließlich erfahrene Fußballspieler. Hand in Hand mit diesem gesellschaftlichen Erfolg der Fußballer, geht ihr regelmäßiger Konsum von Bier und anderen alkoholischen Getränken, da es nur so möglich ist die Sportart auf diesem anspruchsvollen und exorbitant hohen Niveau zu halten und sogar weiter zu verbessern.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geschichte

König Fußball und der Steckenmarsch sind untrennbar miteinander verbunden, deswegen ist es nicht verwunderlich, dass auch historische Parallelen bestehen. Die erste ernst zunehmende Amateurmannschaft gründete sich um das Jahre 33 n. Chr. gleich nach dem Absolvieren eines solchen Marsches, auf welchem vor allem die Fähigkeit des Spielertrainers und ehrenamtlichen Präsidenten, Wasser in Traubendestillat zu verwandeln, gerne und ausgiebig in Anspruch genommen wurde. Die Mannschaft bestand aus 13 Mitgliedern und spielte im klassischen 3-4-3 System wobei Matthäus sich hinter den beiden Abwehrspielern platzierte und mit langen Pässen auf den Mittelstürmer die gegnerische Abwehr in Verlegenheit brachte. Aus alten Spielberichten, welche heute in zusammengetragener Form immer noch das meist gelesene Werk der Welt stellen, geht hervor, dass der Mannschaftsname Jesus und seine 12 Apostel lautete. Aus heutiger Sicht sicherlich ein etwas umständlicher Name, zu dieser Zeit aber durchaus üblich wie man sich an folgenden Beispielen verdeutlichen kann: Ali Baba und die 40 Räuber, Schneewittchen und die 7 Zwerge oder Hänsel und Gretel.

Mannschaftsfoto
Manschaftsteil Name(n)
Torwart: Thomas
Abwehr: Matthäus, Simon Petrus, Andreas
Mittelfeld: Thaddäus, Simon Zelotes Kanaanäus (Künstlername: Zelt),
Jakobus (der Sohn des Alphäus), Johannes
Angriff: Jakobus (der Sohn des Zebedäus), Bartholomäus,
Jesus (Künstlername: Sohn Gottes)
Ersatz: Bartholomäus, Judas Ischariot
Trainer: Jesus (Spielertrainer)

Die erste und einzige Partie wurde gegen die Römer gespielt wobei Judas, aufgrund der Nichtberücksichtigung in diesem Match, vorzeitig die Aufstellung des eigenen Teams dem römischen Trainer zukommen lies und so die Partie schon frühzeitig entschieden war.

Seit dem Jahr 2007 zeichnet sich vor allem ein Verein durch hervorragende, interglobale und heroische Leistungen auf dem Gebiet des Fußballspiels aus, so dass er unabdingbar mit der Geschichte dieses Sportes verknüpft werden muss: Der SC 07 Münchholzhausen/Dutenhofen e.V. spielt auf höchstem interstellarem Niveau und hat dem Fußballsport schon um die ein oder andere Nuance bereichert. Ihm ist es zu verdanken, dass auch in der heutigen Zeit die Spielkultur weiter gepflegt und ausgebaut wird, es ist unnötig zu erwähnen, dass auch in diesem Verein dem Steckenmarsch die höchste Achtung entgegen gebracht wird.

[Bearbeiten] Kulturelle Bedeutung

Die kulturelle Bedeutung zeichnet sich vor allem darin ab, dass jedes Museum unter der Schirmherrschaft eines ehemaligen Fußballers steht. Dadurch wird der Tatsache Tribut gezollt, dass das Wort Museum ursprünglich aus der Wortfamilie Fußball abgeleitet wurde, und dass alle bekannten Entdecker, darunter Columbus, Magellan und Galileo Galilei, selbst hervorragende Fußballer waren. Vor den zu absolvierenden Partien findet immer eine sog. Spielersitzung statt in welcher, ähnlich der Vorbesprechung des Steckenmarsches, gesellschaftspolitische Probleme auf der Tagesordnung stehen. Hier fanden u.a. folgende kulturelle Errungenschaften ihren Ursprung:

  • Reinheitsgebot
  • Begründung sämtlicher Regierungsformen
  • Unabhängigkeitserklärung der United States of America
  • Skripte für Faust, Macbeth, Buddenbrooks, sämtliche Sendung mit der Maus und Li-La-Launebär Folgen.
  • Gründung der UNO und NATO
  • Entwurf des Schengener Abkommens
  • Verhinderung der Alkoholsteuer seit seiner Erfindung

[Bearbeiten] Wirtschaftliche Bedeutung

Alle bekannten Wirtschaftszweige hängen unmittelbar vom Wirtschaftsfaktor Fußball ab. Alleine das Anfertigen des Hi-Tech Spielgerätes bindet die Kapazitäten 1/10 aller weltweit existierenden Manufakturen. Die restlichen 9/10 widmen sich ausschließlich der Produktion alkoholischer Konsumgüter, welche zum pflichtbewussten Betreiben dieser Sportart unabdingbar sind. Alle anderen denkbaren Gebrauchsgüter, seien es Plasmafernseher, Lebensmittel oder das neue A380 Großraumflugzeug, enstehen aus Abfallprodukten der alkoholverarbeitenden Industrie. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass jeder Fußballer einem Wirtschaftswert von umgerechnet 5,327 Milliarden Euro entspricht. Zum Vergleich einige, nach komplizierten Formeln berechnete, Werte anderer Sporttreibender:

  • Damenkeglerin ca. 145,32 Euro
  • Minigolfer ca. 1.043 Euro
  • Handballer ca. 23,21 Euro
  • Papierfliegercopilot ca. 245.000 Euro
  • Sommerrodler ca. 25,67 Euro
  • 2-Meter-Läufer ca. 2.143 Euro

[Bearbeiten] Weltmeisterschaft

Maskottchen der Fußball WM
Maskottchen der Handball WM

Die Fußballweltmeisterschaft findet alle 48 Monate statt und ist das größte gesellschaftliche, kulturelle, wirtschaftliche, politische, wissenschaftliche, kosmologische und astronomische Ereignis und wird deswegen häufig auch an Nr.1 auf der Liste der großartigsten Ereignisse geführt. Die erhöhte Dichte Elektromagnetischer Strahlung im Bereich unseres Heimatplaneten während einer solche Fußballweltmeisterschaft deutet darüber hinaus darauf hin, dass auch außerirdische Lebensformen die Partien mit Spannung verfolgen. Leider schafften es im Jahre 2006 nicht alle aktiven Mitglieder das Schauspiel am Televisionapparat zu begutachten, so observierten insgesamt nur 33 Milliarden Zuschauer alle Spiele dieser Weltmeisterschaft. Um einen Vergleich zu anderen Sportarten zu ziehen hier einige Zahlen der Fußball (2006)- und Handballweltmeisterschaft (2007) welche beide in Deutschland stattfanden:

Kategorie Fußball WM 2006 Handball WM 2007
max. Stadienkapazität 566.174[1] 125.935][2]
Maskottchen Löwe
(Status: Jäger;
Nahrung: Fleisch)
Hörnchen
(Status: Gejagter;
Nahrung: Nüsse)
Budget (Euro) 430 Millionen[3] 2 Millionen[4]
ges. Zuschauerzahl 33 Milliarden[5] 23 (geschätzt
anhand Mitgliederzahl)
Preisgeld für den
Weltmeister (Euro)
16 Millionen[6] 77.200[7]
Gruppenspiel gegen Polen gewonnen (1:0) verloren (25:27)

[Bearbeiten] Helden

Folgende Fußballspieler und Trainer haben Unglaubliches für den Sport geleistet, sind immer noch nicht müde auch weiterhin das Spiel an sich zu verbessern und engagieren sich vorbildlich im Bereich des kulturell gesellschaftlichen Milieus:

  • Arbinger, Fred (arbeitet halbtags als Raketentechnicker für das geplante Abwehrsystem der USA)
  • Decheiver, Harry (Trainer des Amateurvereins Helios Deventer)
  • Deutinger, Harry (befindet sich in Verhandlungen mit dem brasilianischen Verband um den Posten des Cheftrainers)
  • Fred (seit 2005 Spieler bei Olympique Lyon)
  • Hollerbach, Bernd (baldiger Spielertrainer des Real Madrid CF)
  • Koch, Harry (Trainer des Verbandsligisten SV Dörbach)
  • Legat, Thorsten (entschied sich für das Karriereende um seine Aufmerksam ganz den wissenschaftlichen Problemen der Neuzeit zu widmen)
  • Todt, Jens (Volontär für die Online-Ausgabe des Spiegel-Magazins)
  • van Marwijk, Bert (leitender Ingenieur bei der Konstruktion einer Riesenbrotbackmaschine)

[Bearbeiten] Quellenangabe

  1. Wikipediaartikel Fußball-WM 2006
  2. Wikipediaartikel Handball-WM 2007
  3. http://www.sport2null.de/index.php?artikel=wm2006_einleitung
  4. http://www1.ndr.de/ndr_pages_std/0,2570,OID3538912,00.html
  5. Leseprobe.pdf
  6. Businessportal24.com
  7. http://www.mopo.de/

[Bearbeiten] Weblinks



Exzeart.gif Dies ist ein exzellenter Artikel der Harrypedia.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge