Sibierien

Aus Harrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
SiBIERBuchstabe.gifien
Sibierien
ja
ja
Flagge Wappen
Wahlspruch: "Wer BIERBuchstabekleinkursiv.gif trinkt lebt 1000 Jahre."
Amtssprache deutsch
Hauptstadt BIERBuchstabeklein.gif
Staatsform Militärdiktatur
Staatsoberhaupt und Regierungschef M. Ammermann
Fläche 572,40 km²
Einwohnerzahl 5
Bevölkerungsdichte 0,007 Einwohner pro km²
Bruttoinlandsprodukt 14.214 Billionen US$
BIP/Einwohner 2.842 Billionen US$
Human Development Index 1
Währung BIERBuchstabeklein.gif
Nationalhymne Allez, allez! Si BIERBuchstabekleinkleinkursiv.gifien allez!
Zeitzone MEZ
Kfz-Kennzeichen BIERBuchstabeklein.gif
Internet-TLD .bier
Internationale Telefonvorwahl +1
Sibierienkarte.jpg
Sibirienkartezoom.jpg

Sibieren ist ein Staat in Mitteleuropa, wobei es zusätzlich den sechsten Kontinent repräsentiert. Die Militärdiktatur Sibierien besitzt ein föderales System und ist in 24 Sektoren eigeteilt, denen die Hauptstadt BIERBuchstabeschrift.gif vorsteht. Die Sibierer tragen keinerlei Nachnamen, welche ohnehin in ihrer Signifikanz weit unterhalb der weitaus bedeutenderen Vornamen anzusiedeln sind. Hinzu gesellt sich die Tatsachen, dass bei der geringen Bevölkerungsdichte eine weitere Separation durch die zusätzliche Variable Nachname jeglicher Logik entbehrt. Die sieben Sterne sind der sibierischen Flagge erst 1960 direkt nach der Premiere als Ehrerbietung des zu großen Teilen in Sibierien gedrehten Westernepos Die glorreichen Sieben hinzugefügt worden. Überlebensgroße goldene Skulpturen der sieben, tapferen Revolverhelden Chris Adams, Calvera, Vin, Bernardo O'Reilly, Lee, Harry Luck und Chico mitten im Geschäftsviertel von BIERBuchstabeschrift.gif, zeugen noch heute von der großen Bewunderung seitens des sibierischen Volkes.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geschichte

[Bearbeiten] Urgeschichte

Die mit ca. 3.500.000 Jahren ältesten Fossilien, die dem biologisch modernen Menschen zugerechnet werden , wurden auf dem sibierischen Festland entdeckt. Dies lieferte den endgültigen Beweis, dass der Siegeszug des heutigen Homo sapiens auf dem sibierischen Kontinent seinen Anfang nahm.

[Bearbeiten] Frühgeschichte

Die ältesten Siedlungsbelege auf dem Gebiet des heutigen Siebieriens sind in etwa 3.496.100 Jahre alt. Durch modernste digitale Simulationsprogramme konnte rekonstruiert werden, dass es sich hierbei um Überreste unzähliger primitiver Kernkraftwerke auf Basis eines Hochtemperaturreaktors handelte. In dieser Zeitperiode ist auf den übrigen Kontinenten der Homo Hamilis entstanden, welcher in der Lage war Töne in verschiedenen Tonlagen zu erzeugen[1]. Das es überhaupt Ruinen dieser so genannten Frühsibierer zu bestaunen gibt, hängt damit zusammen, dass sie schon etwa 100 Jahre später mit einer eigens für diesen Zweck konstruierten Raumflotte die Erde verließen. Für diesen Zyklus des Aufbaus einer neuen interglaktischen Raumfahrernation und des anschließenden Verlassen der Erde werden jeweils 4000 Jahre benötigt. Der letzte dieser Zyklen endete ca. 1200 v. Chr.

[Bearbeiten] Antike

Die Griechische Mythologie basiert nahezu vollständig auf den zufälligen Zusammenkünften antiker Griechen mit sibierischen Staatsbürgern. Zu diesem Zeitpunkt entstanden die ersten sibierischen Schnellboote, welche noch mit diversen Kinderkrankheiten zu kämpfen hatten. Zusätzlich führten massive Manöverierfehler oftmals dazu, dass sich Boote in den Bereich der griechischen Polis verirrten. Vor allem die Werke „Homers“, welche als älteste Quelle gelten, berichten sehr detailliert über diese Begegnungen und der damit verbundenen Begründung der griechischen Göttertheologie. Hierauf fußen darüber hinaus die Termini Titanen , Giganten und Heroen, welche untrennbar mit der griechischen Mythologie verbunden sind. Besondere Berühmtheit erlangten das in Gesängen verfasste Epos über den Yachtausflug eines vorzüglich betrunkenen sibierischen Staatsbürgers, welchen Homer Oddysseus nannte.

[Bearbeiten] Mittelalter

Die ersten Wikinger landeten am 1. Mai 987 mit 1200 voll besetzten Drachenbooten an der westlichen Küste Nahe der Hauptstadt BIERBuchstabeschrift.gif um zu versuchen von diesem Eiland Besitz zu ergreifen. Der Wikingerkrieg dauerte 10 Minuten, da sich alsbald herausstellte, dass die präzise gefertigten 120mm Haubitzen der sibierischen Artillerie, den mit Schwertern und Schilden ausgerüsteten 12.500 Wikingern in allen Belangen überlegen waren. Den Ausschlag für diesen Sieg ergab sich jedoch aus dem Umstand, dass der Alkoholträger der Wikinger unter dem Namen Met firmierte und somit eine Niederlage unumgänglich wurde. Die herausragende Eigenschaft der Wikinger Ihre alkoholischen Getränke unter Anwendung eines geschwungenen Tierdekors, dem Horn, zu sich zu nehmen, wird jedoch bis in die heutige Zeit gepflegt, was den 1. Mai seit diesem historischen Schauspiel zu einem hohen sibierischen Feiertag werden lies - den Horn- und Mettag.

Um 1250 setzte die Hochindustrialisierung der Wirtschaftsstruktur und der Produktionsstätten ein, welche es ermöglichte die immer weiter wuchernden Wälder und Grünflächen innerhalb kürzester Zeit unter einem eleganten Mantel aus Beton und kochendem Teer verschwinden zu lassen (siehe Fauna). Der Verkauf der ersten in ihrer Höhe dem Straßenbelag extrem angenäherten Sportwagen mit bis zu 400 PS starken Direkteinspritzmotoren erlebte dadurch einen regelrechten Boom, denn nun war die Landfläche komplett befahrbar und die allgemeine gesetzliche Mindestgeschwindigkeit von 180 km/h konnte, bis auf die Randbereiche der Insel, mühelos eingehalten werden. Die Modernisierung der Bierreaktoren brachte zudem die dringend benötigte Aufstockung des Bierausstoßes mit sich um den Binnenmarkt ausreichend bedienen zu können. Dieser expandierte 1251 um 100%, als die Einbürgerung 4 neuer Staatsbürgers vom Viererrat abgesegnet wurde. Die eiserne Reserve von 4.000.000.000 Hektolitern Bier drohte innerhalb der nächsten 1 ½ Tage zu erschöpfen.

Bei diesen 4 neuen Bürgern handelte es sich um Albert Einstein (18), Johannes Gutenberg (17), Werner von Siemens (22) und Thomas Alva Edison (23). Von den technologischen Errungenschaften überfordert absolvierten sie freiwillig noch einmal die komplette Schullaufbahn in einer sibierischen Bildungseinrichtung. Drei von Ihnen (Gutenberg, von Siemens, Edison) verließen nach dem zweimaligen erfolglosen Versuch den Realschulabschluss zu erreichen, mit einem guten bis sehr guten Hauptschulabschluss die Mittelstufe. Sie scheiterten an ihrer Unfähigkeit 6-dimensionale, bestimmte Integrale über arcin-Funktionen im Kopf lösen zu können. Nur Albert Einstein gelang es sich den Realschulabschluss mit der Durchschnittsnote 3 zu sichern und qualifizierte sich somit für die höheren Stellen auf dem sibierischen Arbeitsmarkt. Die Berührung mit alltäglichen Gegenständen und der täglichen Lektüre der Bier-Zeitung, vergleichbar mit der Bild-Zeitung in deutschen Landen, während der Zeit in der Sie niederen Beschäftigungen nachgingen hielten sie auf Skizzen fest und brachten sie in die aussersibierische moderne Welt.

Albert Einstein im Alter von 617 Jahren

Johannes Gutenberg verließ um 1450 das sibierische Festland und brachte den Buchdruck, Werner von Siemens folgte ihm 1842 und legte den Grundstein für die Galvanotechnik und, nach weiteren Studien seiner Aufzeichnungen aus Sibierien, 1866 das dynamoelektrische Prinzip, welches die moderne Stromerzeugung und Antriebstechnik erst ermöglichte. 1868, 617 Jahre nach seiner Ankunft, trat Thomas Alva Edison den Weg gen amerikanisches Festland an und entwickelte 1879 die Glühbirne. Als letzter ging 1896 Albert Einstein, welcher ganze 628 Jahre der sibierischen Technik zugetan sein musste um 1915 die Allgemeine Relativitätstheorie veröffentlichen zu können (erst Realivitätstheorie in Gedenken an seine vorzügliche sibierische Ausbildung).

Johannes Gutenberg

Die in verschiedenen Medien publizierten falschen Geburtsdaten sind von eben diesen Individuen, mit dem Einverständnis des sibierischen Diktators, verbreitet worden um deren Wissensherkunft zu verschleiern. So übernahmen sie folgende Geburtsdaten: Albert Einstein (*14. März 1879), Johannes Gutenberg (* 2. Januar 1405), Werner von Siemens (*13. Dezember 1816) und Thomas Alva Edison (*11. Februar 1847). Das für Nicht-Sibierer außergewöhnlich lange Leben von mehreren 100 Jahren steht mit dem steten Konsum verschiedener in Sibieren hergestellter Biere in direktem Zusammenhang (siehe Wahlspruch).

[Bearbeiten] Frühe Neuzeit

Die Frühe Neuzeit war geprägt durch die ersten Raumflüge seit mehr als 2.900 Jahren. Die erste Mondlandung erfolgte am 23.08.1422 von Fred, welcher bei dieser Gelegenheit sogleich die Mondumlaufbahn durch eine Atombombendetonation auf der Oberfläche zu korrigieren wusste. Der Bombenkrater mit der Bezeichnung Theophilus[2] ist bis heute mit einem einfachen Fernrohr zu begutachten , denn er bedeckt ca. 6% der Mondoberfläche. Ohne diesen präzisen Eingriff in die destabilisierte Bahn, wäre in spätestens 200 Jahren eine Kollision zwischen Mond und Erde, und der damit verbundenen Auslöschung der kompletten Menschheit, unumgänglich geworden.

Am 4. August 1492 kreuzte ein sibierisches Unterseeboot vor der spanischen Küste und erspähte 10 km von dieser entfernt einen spanischen Schiffskonvoi, wobei das Flagschiff mit Santa Maria gekennzeichnet war. Dieser Konvoi befand sich in beträchtlicher Seenot, denn augenscheinlich wurde es versäumt Segel mit sich zu führen, was bei Abwesenheit jeglicher Motorisierung nur als fataler Fehler angesehen werden konnte. Um diese peinliche Situation umgehend zu beenden befahl der Kapitän des Unterwasserbootes sämtliche Konvoischiffe unter der Wasseroberfläche miteinander zu vertauen. Unter der Annahme die Zielsetzung dieser spanischen Leichtmatrosen sei das, den sibierischen Bürgern schon seit Jahrmillionen bekannte, Land Amerika, schleppte man sie gen Westen an dessen östliche Küste. Erst im Nachhinein stellte sich heraus, dass Indien das erklärte Ziel der Reise war. Die Empörung des damaligen Viererrates über die navigatorischen Defizite der modernen Welt legte sich jedoch und der damit verbundene atomare Vergeltungschlag blieb aus, als man wohlwollend zur Kenntnis nahm dass die europäischen Entdecker, im Gegensatz zu den dekadenten und arbeitsscheuen Ureinwohnern, die dortigen Wälder rodeten und die ansässigen Gold- und Silbererze an die Oberfläche förderten und so nutzbar machten.

[Bearbeiten] 20. Jahrhundert

Dieses Jahrhundert wurde vor allem durch seine zwei Weltkriege historisch geprägt, welche jedoch völlig ohne aktive Beteiligung des sibierischen Mitlitärs ausgefochten wurden. Diese Zurückhaltung war dem 40 Jahren andauernden Progran, den Feierlichkeiten zu Ehren des damaligen Staatsoberhauptes geschuldet, welche im Zeitraum von 1913 bis 1953 abgehalten wurden. Ähnlich des muslimischen Ramadans, bei welchem ein Monat lang vermieden werden soll alkoholische Getränke zu sich zu nehmen, ist es in dieser Zeitperiode der sibierischen Bevölkerung untersagt antialkoholische Getränke zu konsumieren. Zur Sicherung der materiellen Ressourcen wird zeitgleich die Lebensrente, welche ab dem vollendeten 2. Lebensjahr gezahlt wird, um 400% und damit 800.000 BIERBuchstabeschrift.gif (8.000.000 Euro) pro Jahr, erhöht. Vergleichbar mit der Herleitung des Verbs fasten aus dem arabischen Wort saum für ruhen, entspringt der Begriff Progran dem lateinischen Begriff progredi, was soviel wie vorwärts bedeutet.

1942 bereiste ein sibierischer Grundschüler die Vereinigten Staaten um seiner fünften Fremdsprache den letzen Feinschliff zu verleihen. Bei einem Kurzaufenthalt in Manhatten, um eine Vortrag an der Kansas State University über das Problem der Unendlichkeiten mit der Renormierung in der Quantenphysik zu halten, beehrte dieser das italienische Café Progetto (amerikanisch: Poject). Dort skizzierte er auf zwei dort platzierten Servietten die detaillierte Blaupause für den Bau einer Atombombe. Diese überreichte er dem amerikanischen Aushilfskellner Robert Oppenheimer mit den Worten: "With this blueprint You will be able to win the war but take care of the german breweries!". Das weltweit für Aufsehen erregende Manhattan-Projekt nahm hier seinen Anfang.

[Bearbeiten] Nationalmannschaft

Die Besonderheit der Sibierischen Nationalmannschaft manifestiert sich darin, dass jeder Bürger Sibieriens eben dieser Nationalmannschaft angehört. Sie besetzt eine weltweite Vormachtstellung in der zweit populärsten und attraktivsten Sportart, dem Bierathlon. Nur König Fußball schafft es sich in der Ewigen Tabelle der Sportarten vor dem , auch Kistenlauf genannten, Bierathlon zu platzieren. Hier sollte jedoch Erwähnung finden, dass auch die Fußballmannschaften durch die Durchführung eines all jährigen Steckenmarsches ihre Hochachtung gegenüber dem Bierathlon bekunden.

[Bearbeiten] Geschichte

Die erste Nominierung der Nationalmannschaft erfolgte am 19.09.2008 durch den Ehrenbürger D. Waldschmidt, welcher damit den Missstand behob, dass obgleich der unbestritten politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Bedeutung Sibieriens in der Weltgemeinschaft, selbiges keinerlei Mannschaft im Bereich des Hochleistungssports stellte. Auf Grund der Tatsache das ausnahmslos alle Errungenschaften des Landes auf dem güldenen Saft basieren, wegen der Form der Landfläche und da die Anzahl von 4 Personen nicht ausreichte um eine Nationalmannschaft im heroischen Sport Fußball zu stellen, wählte man logischerweise den Bierathlon als repräsentative Nationalsportart. Dank der Begrenzung auf 2 Mitglieder pro Team war es sogar möglich zwei Mannschaften zu stellen und so sowohl Gold, als auch Silber im jeweilig bestritten Bierathlon zu ergattern. Zugleich wurde §3 der Sibierischen Verfassung, welcher den Erhalt der Staatsbürgerschaft regelt, in folgende Version umgewandelt:

Das einbürgerungswillige Individuum muss vom Viererrat einstimmig augenommen werden. Zusätzlich ist es eines jeden sibierischen Staatsbürgers Pflicht ein offizielles Trikot der Sibierischen Nationalmannschaft sein Eigen zu nennen und somit Mitglied selbiger zu sein. Die Nummerierung verläuft fortlaufend, wobei die nächste Ziffer aus der Menge {9} entnommen werden muss. Ausgenommen hiervon ist nur das Staatsoberhaupt und dessen Nachkommen.

Von Anbeginn an sollte der Erfolg ein steter Gast der Nationalmannschaft sein, was per Definition die Ernennung M. Ammermanns zum Trainer, welcher zugleich das Amt des Staatoberhaupts bekleidet, nach sich zog.

Der andauernde Erfolg und die teils euphorischen Berichte in der nationalen sowie internationalen Presse, führten zu einem unbeschreiblichen Ansturm auf einen Platz in der Sibierischen Nationalmannschaft. Von den 34.4 Millionen Bewerben schafften es jedoch nur 4 Personen die anspruchsvollen Aufnahmeprüfungen zu bestehen.

[Bearbeiten] Kader

Der angegebene Kader umfasst die Nationalspieler, die seit dem 11.08.2008 im Aufgebot der Sibierischen Nationalmannschaft vertreten sind.

Nr. Spieler Debüt Länderspieleinsätze Länderspielbiere
1 Stroh 11.08.2008 3 18
2 Olemotz 11.08.2008 4 30
3 Waldschmidt 11.08.2008 3 24
4 Krombach 11.08.2008 3 20
5 Soudani 29.08.2009 3 18
(5) Förster 29.08.2009 1 6
6 Luh 29.08.2009 1 6
8 Ammermann 29.08.2009 1 8
10 Kinzenbach 27.08.2011 1 8
11 Krombach 27.08.2011 1 6

[Bearbeiten] Erfolge

[Bearbeiten] 11.08.2009

Um die tatsächliche Stärke geschickt zu verbergen begnügte man sich auf dem in Rodheim ausgetragenen Bierathlon mit den Plätzen 2 (Waldschmidt, Krombach) und 6 (Stroh, Olemotz). Der Trainer sprach schon bei der ersten Begutachtung dem teilnehmenden Feld jegliche Qualitäten ab und nahm mit der Anweisung an seine Nationalmannschaft Platz 2 und 6 zu belegen von einer Demütigung Abstand. Auf diese Weise sicherte er zudem Teilnahmen an zukünftigen Bierathlons, da sonst wegen augenscheinlicher Überqualifizierung ein Ausschluss seitens der Betreiber drohte.

[Bearbeiten] Politik

Das Land wird von einer Militärdiktatur unter Vorsitz des Stasstsoberhauptes regiert. Darüber hinaus existiert ein so genannter Viererrat als beratendes Gremium, dessen Mitglieder die Rückennummern 1 bis 4 der Siebierischen Nationalmannschaft tragen.

Die Wahl dieses politischen Systems fußt auf den langjährigen Erfahrungen mit den verschiedenen Herrschaftssystemen, wobei die Militärdiktatur, im Falle Sibieriens, die demokratischen Systeme klar in ihre Schranken verweisen konnte. Ausschlaggebend dafür war die Möglichkeit mittels der nun vorhanden, umfangreichen Autorisierung des Staates und der willkürlichen Androhung militärischer Gewalt, der Bevölkerung einen noch höheren Bierkonsum zu diktieren, um dem Landesnamen alle Ehre zu machen und die demokratisch regierten, immer mehr Bier konsumierenden Tschechen, im pro Kopf Bierverzehr, auf Distanz zu halten.

[Bearbeiten] Außenpolitik

Sibierien besitzt einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat und ist neben den Vereinigten Staaten von Amerika, der Volksrepublik China, der Russischen Föderation, Frankreich und dem Vereinigtes Königreich mit einem Vetorecht ausgestattet. In außerordentlichen Notfällen ist es darüber hinaus erlaubt, das sibierische Staatsoberhaupt in den Rang eines Weltkaisers mit unbeschränkten Vollmachten zu erheben um internationale Konflikte schnellst möglich zu beenden. Zudem verfügt es über das gewaltigste Atomwaffenarsenal, was es in den Rang der größten Atommacht erhebt. Die Daten beziehen sich auf die Erstzündung. Die Zahl unter "Sprengköpfe” beziffert die Zahl von allen Sprengköpfen insgesamt, die Zahl in Klammern dahinter die Anzahl der sich in Einsatzbereitschaft befindlichen.

Land Atombombe Wasserstoffbombe Sprengköpfe
Sibierien 5. Juli 1301 6. Juli 1301 435.247 (435.247)
USA 16. Juli 1945 1. November 1952 10.240 (7.200)
Russland 29. August 1949 12. August 1953 8.400 (6.000)
Großbritannien 3. Oktober 1952 15. Mai 1957 200 (185)
Frankreich 3. Februar 1960 24. August 1968 385 (195)
Volksrepublik China 16. Oktober 1964 14. Juni 1967 400

Es besteht ein herausragender, außenpolitische Kontakt zu nahezu allen restlichen Ländern der Erde. Die sibierische Botschaft in Deutschland wurde in der Universitätsstadt Gießen schon im 13. Jahrhundert mit der Bezeichnung Bier-Express gegründet. Ihr es es zu verdanken, dass dieses bis dahin bedeutungslose, im Landesinneren liegende und deswegen vergleichsweise erfolglose, Fischerdorf die Stadtrechte verliehen bekam.

Gewisse Spannungen existieren einzig und allein mit den beiden Ländern Frankreich und Holland, da sich Sibierien bis heute weigert sie als souveräne Staaten anzuerkennen. Im Falle Frankreichs basiert diese Haltung ausschließlich auf eindeutig belegten Vorurteilen im Bereich der stupide wirkenden Lebensweise der dortigen Bewohner. Der Hollandkonflikt dagegen eskalierte erst im Jahre 1889 nach der Gründung der viertklassigen Niederländischen Fußballnationalmanschaft, da diese die überall respektierte sibierische Nationalfarbe Orange zum Zwecke ihrer Trikoteinfärbung missbrauchte und damit der Lächerlichkeit preisgaben. Kein anderer Staat wäre auch nur ansatzweise in der Lage gewesen diese grobe Beschädigung seines Images zu verkraften.

Um der Missbilligung der Taten dieser zwei Staaten Nachdruck zu verleihen wurden in Ihnen keinerlei Botschaften errichtet und in sibierischen Landkarten sind sie als Ödland gekennzeichnet. Möglichkeiten um diese Länder gezielt zu schwächen und zu demütigen werden im Abschnitt Wirtschaft aufgeführt.

[Bearbeiten] Bevölkerung

Eine weitere Besonderheit Sibieriens ist die geringste Zahl an Einwohnern im Ländervergleich. Es existieren zur Zeit nur 5 Staatsbürger, welche sich zudem im Ausland aufhalten. Dies wurde durch den massiven Einsatz von Cyborgs möglich, welche in Abwesenheit der Bewohner sämtliche mechanischen Abläufe am Leben erhalten. Infolge der Existenz von ausschließlich männlichen Sibierern wurde das Aussehen selbiger, anziehenden weiblichen Charakteren aus Film und Fernsehen nachempfunden.

Zusätzlich existieren ca. 33.500.000 schwer bewaffnete und gepanzerte Kampfdroiden welche das Rückrad der Militärdiktatur bilden. Sie wurden auf dem Planeten Geonosis im Arkanis-Sektor gefertigt, wo auch die Handelsföderation im Konflikt mit der Galaktischen Republik ihre Droidenarmee hat herstellen lassen um den Jedi-Rittern und den Klontruppen Paroli bieten zu können.

[Bearbeiten] Wirtschaft

Sibierien ist das Land mit dem höchsten Bruttoinlandsprodukts und ist somit maßgeblich an der globalen ökonomischen Entwicklung beteiligt. Ungefähr 99% entfallen dabei auf den Export von Gütern, wobei das Siegel Made in Sibierien für höchstmögliche Qualität birgt. Die exportierten Waren bestehen wiederum zu 99% aus Bier und zu 1% aus Franchiseartikeln der Sibierischen Nationalmannschaft, welche beide im Ausland reißenden Absatz finden.

Das Bier wird in ultramodernen Bierreaktoren an der östlichen Küste produziert und liefert mit ca. 1 Milliarde Hektolitern pro Jahr 59% der globalen Bierproduktion. Die dadurch zusätzlich erzeugte Energie wird dazu genutzt Pumpen anzutreiben, welche in direkter Umgebung Unmengen an Erdöl aus den tiefsten Erdschichten fördern. Dieses wird sofort an Ort und Stelle verbrannt um die Klimaerwärmung zu begünstigen und dadurch das Schmelzen der Polkappen zu beschleunigen. Das Ziel ist ist es mit dem damit verbundenen Anstieg des Meeresspiegels Holland in Bedrängnis zu bringen. Die einmalige Anstrengung der Weltgemeinschaft dieses Vorhaben zu unterbinden scheiterte am Vetorecht Sibieriens im UN Sicherheitsrat.

Um die unzähligen Schatzkammern des Landes nicht zu sprengen, wird täglich Gold in Größenordnungen, welche vergleichbar sind mit den Goldreserven der USA, mittels Interkontinentalraketen in den Weltraum geschossen. Zusätzlich verlassen wöchentlich mehrere Frachter den Hafen von BIERBuchstabeschrift.gif um tonnenweise Diamanten im Mariannengraben zu versenken. Von dem geplanten Erwerb Frankreichs und der anschließenden Umbenennung in Luxenburg-West wurde wegen massiver Proteste der luxenburgischen Bevölkerung vorerst Abstand genommen.

[Bearbeiten] Kultur

[Bearbeiten] Alphabet

Sibierisches Alphabet

Das sibierische Alphabet gilt als Basis für alle übrigen Alphabete der Erde. Die größte Übereinstimmung herrscht jedoch bis heute mit der deutschen Buchstabenreihe vor. Es verfügt, im Gegensatz zum Deutschen, 25 Buchstaben zuzüglich der i-Umlaute Ä,Ü,Ö. Der zusätzliche Buchstabe entspricht in der Bedeutung dem Deutschen Wort Bier und wird auch genau auf diese Weise gesprochen. In seiner Wertigkeit und Häufigkeit der Verwendung innerhalb der sibierischen Sprache ist er über den Selbstlauten einzuordnen. Dies ist, neben der Landesform, ein weiterer Tribut an die unglaubliche Bedeutung des Bieres. Weiterhin sicherte dieses Vorgehen seit Anbeginn der Zeit einen enormen Vorteil im Schriftverkehr gegenüber den anderen Völkern, denn dank der häufigen Verwendung des Wortes für Bier in jedweder Kultur, sparte man, dank der Reduzierung auf einen Buchstaben, wertvolle Zeit beim Verfassen von Schriften sowie Unmengen kostbaren Schreibmaterials.

[Bearbeiten] Beispielsätze

  • Der Gast bestellte sich ein neues BIERBuchstabeschrift.gif.
  • Der BIERBuchstabeschrift.gifathlon dieses Jahr weist ein diffiziles Höhenprofil auf.
  • In der BIERBuchstabeschrift.gifflasche befand sich ein Pils.
  • Mein Schwippschwager bevorzugt den BarBIERBuchstabeschrift.gif als alternative zur Eigenrasur.

[Bearbeiten] Wahrzeichen

Die höchsten Gebäude der Erde

Das Wahrzeichen ist ein 1150m hohes, mit einem Radius von 340m gesegntetes und damit als größtes von Menschen gebaute Gebilde geltendes, inmitten von BIERBuchstabeschrift.gif stehendes, über 20.000 Jahre altes, um 5° nach Westen geneigtes, Bierglas, welches bis zu seiner Markierung mit 798.970.000 Litern reinem sibierischen Doppelbock Bier gefüllt ist. Wegen seiner Neigung wird es auch als Schiefes Bierglas von BIERBuchstabeschriftkursiv.gif bezeichnet. Der Versuch Italiens im Jahre 1173 dem Erfolg durch einen Schiefen Turm von Pisa nachzueifern scheiterte kläglich. Im Gegensatz zu dem in Pisa deplatziert wirkenden schiefen Turm, wessen Anwesenheit lediglich 700.000 [3] Touristen jährlich nach Pisa lockt, ist das Wahrzeichen Sibieriens anerkannter Pilgerort jedweder Menschen weltweit, unabhängig von Religion oder Herkunft. Das heißt es visitieren pro Kalenderjahr 6,5 Milliarden Touristen dieses einmalige Zeugnis sibierischer Ingenieurskunst.

Ein ausgeklügeltes Filter und Pumpensystem sorgt dafür, dass das enthaltene Doppelbock Bier ständig den höchsten Qualitätsanforderungen genügt und erneuert zusätzlich die voluminöse Schaumkrone in Echtzeit. In der Nähe des Bierglasbodens befinden sich 105 in regelmäßigen Abständen von 10m angebrachte Zapfhähne, welche die Besucher dazu einladen sich selbst ein Doppelbock Bier mit Unend.gif OE zu Gemüte zu führen.

Die Legende besagt, dass dieses Bierglas Gott aus der Hand glitt und auf sibierischen Boden aufschlug, nachdem er bei einem Zechgelage mit Mephisto und dem Erzengel Gabriel den Kürzeren zog.

[Bearbeiten] Natur und Landschaft

Auf der Landkarte gibt sich Sibierien als frisch gezapftes, wohl schmeckendes Bier zu erkennen. Hier liegt auch der Ursprung der Benamung, der Vormachtstellung in sämtlichen Bereichen des weltlichen Lebens, des wirtschaftlichen Erfolges, des höchsten pro Kopf Bierkonsums, des außergewöhnlichen geschichtlichen Werdegangs, der seit Jahrtausenden stabilsten Währung sowie der technologischen Überlegenheit.

[Bearbeiten] Flora

Die Landschaft Sibieriens wurde durch terraforming gänzlich begradigt und zusätzlich sämtliche natürlich entstandenen Grünflächen entfernt, was einher ging mit der, bereits 1254 stattgefundenen, umfassenden Rodung der Waldflächen um Platz für die Schwerindustrie und den Straßenbau zu schaffen. Die dadurch entstandenen Mengen minderwertigen Rohmaterials, dem Holz, wurden in einzig dafür geschaffenen Hochöfen restlos verfeuert um das in den Stämmen gefangene Treibhausgas CO2 endlich frei zusetzen (siehe Hollandkonflikt). Die damit verbundenen Klimaveränderungen sind für die Sibierer unerheblich, denn es existieren bereits zahlreiche Mars- und Mondbasissatdionen unter sibierischer Vorherrschaft, welche in der Lage sind mehrere Millionen Bürger aufzunehmen und zu versorgen.

Die für das Brauen eines guten Bieres benötigten Rohstoffe Malz und Hopfenextrakt werden in weitläufigen, unterirdischen Feldern, welche von einer künstlichen atomar befeuerten, Sonne beschienen werden, angebaut. Anders wäre es nicht möglich, bei einer derart kleinen Landmasse, diese Menge an hervorragenden Bieren bereit stellen zu können. Die benötigten Wassermengen werden von den modernsten Entsalzungsanlagen geliefert.

[Bearbeiten] Fauna

Der Auswirkung, durch die Beseitigung der Flora, auf die Fauna bewusst, veranlasste man eine historisch einmalige Umsiedlung sämtlicher beheimateter Tierarten auf den Nordpol. Es zeigte sich jedoch, dass die Anpassungsfähigkeit der Tiere gemäßigter Klimazonen einiger Einschränkungen unterliegen. Der bis in die Tiefe von 15m gefrorene, stahlharte Boden machte nicht nur den Maulwürfen die Tücken ihres neuen Lebensraums bewusst. Alsbald nahm sich jedoch ein Rudel Eisbären der Neuankömmlinge an und löste die Anpassungsprobleme auf unkonventionelle Weise.

[Bearbeiten] Quellenangabe

  1. http://sufizmveinsan.com/deutsch/dievo.html
  2. http://de.wikipedia.org/wiki/Theophilus_(Mondkrater)
  3. http://www.welt-des-wissens.com/wissen/bauwerke4.htm
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge